Aktuelles...........................

Die Ausstellung wurde am Sonntag, den 17. November 2013 erfolgreich eröffnet. Die ersten Eindrücke zu den WALL CARPETS können Sie im Rüsselsheimer Echo nachlesen [zum Text] oder im rheinmainTV anschauen [zum Film].

20. November 2013 bis 23. März 2014

Noa Eshkol. Wall Carpets

Noa Eshkol, Fenster zum Meer, 1975 © Courtesy the Noa Eshkol Foundation for Movement Notation, Holon, Israel and neugerriemschneider, Berlin

In der Ausstellung wird das bildnerische Werk von Noa Eshkol (1924– 2007) zum ersten Mal außerhalb Israels vorgestellt. Mit Beginn des Jom-Kippur-Kriegs hatte die Tänzerin und Choreographin begonnen, aus gefundenen und gespendeten Stoffresten „Wandteppiche“ zu kreieren. Im Laufe der Jahre entstanden aus vielfältigen Stoffmustern und -arten aufwendige Kompositionen. Die Tapisserien von Eshkol beleuchten eine einzigartige Beziehung moderner Kunst zum Tanz.

In Kooperation mit: Noa Eshkol Foundation for Movement Notation, Holon, Israel

Gefördert durch: Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau

Schirmherrschaft: Dr. Dan Shaham, Generalkonsul des Staates Israel

.....................................................

Restaurant in den Opelvillen, Inh. Peter und Philipp Kolb

Informationen und Reservierungen: Telefon 06142- 83 38 727 oder www.opelvilla.de

................................


top | Opelvillen empfehlen